Beauty

Wie ich mich in der aktuellen Situation fühle & Social Media Distanz

Hallo meine Lieben, lange ist es her, dass ich einen Beitrag hier auf meinem Blog geteilt habe. Ich habe eine kurze Pause gebraucht, nicht um mich zu entspannen, sondern weil ich einfach nicht so viel Zeit hatte. Was die aktuelle Situation betrifft, möchte ich eig. gar nicht so viel über das Thema an sich reden, weil ich glaube, dass sich das niemand mehr anhören kann. Ich muss sagen, dass ich mir seit dem Beginn der Pandemie auch kaum Nachrichten ansehe. Ich versuche mich so gut es geht, darüber zu informieren, weil ich mich ja auch an die Regeln, die immer wieder aktualisiert werden, halten möchte. Aber im Großen und Ganzen habe ich das Gefühl, dass das nie ein Ende haben wird, wenn ich mir Nachrichten ansehe. Ich bin auf jeden Fall sehr dankbar dafür, dass es meinen Liebsten und mir gut geht. Natürlich müssen wir alle unsere Erwartungen zurückschrauben, aber das Wichtigste ist meiner Meinung nach Dankbarkeit. Es gibt so viele Familien, die viel schlimmer dran sind, besonders Gastronomen. Da finde ich es fast schon peinlich, wenn Menschen sich beschweren, dass sie nicht reisen dürfen oder feiern gehen können. Im Endeffekt sind es immer noch Luxusgüter. Tatsächlich fehlt mir auch der Ausgleich im Alltag. Dadurch dass man nicht irgendwo hin fährt, hat man ja sehr viel Zeit für alles, aber trotzdem fehlt einem die Energie, besonders jetzt während des Lockdowns. Zum Beispiel vermisse ich das Fitnessstudio, weil es auch ein Grund war, rauszugehen und sich zu bewegen und fit zu halten. Aber natürlich geht es um unsere Gesundheit und die geht nun mal vor. 

Instagram Pause

Auch habe ich mich etwas von Instagram distanziert. Es ist immer noch mein Hobby. Ich will aber in nächster Zeit mal wieder raus und schöne Outfit Posts machen. Mein Kleiderschrank ist im Moment die reinste Katastrophe, da mir ein paar Schubladenelemente fehlen. Diese werde ich im Laufe der Woche noch bei Ikea abholen. In letzter Zeit habe ich meine Sicht auf Instagram etwas geändert. Ich mag es nach wie vor und würde meinen Account wahrscheinlich auch nicht deaktivieren, aber irgendwie gab es in letzter Zeit auch viele Dinge, die mich genervt haben. Im Endeffekt geht jeder seinen eigenen Weg und es gibt wirklich auch Accounts, die ich total feiere. Aber ich glaube, man darf Instagram nicht zum Mittelpunkt seines Lebens machen, denn es ist einfach nur eine Plattform, bei der man Fotos und Videos teilt. Es ist nicht das wirkliche Leben. Am Ende des Tages sagt niemand, das Bild oder der Kommentar hat mich wirklich glücklich gemacht, sondern es sind die Menschen im wahren Leben, mit denen wir wirklich unsere Zeit verbringen. Das ist es doch, was uns erfüllt. 

Wohnungs Update

In letzter Zeit ist in der Wohnung auch nicht so viel passiert. Aber gestern ist mein Esstisch angekommen. Am Anfang war ich absolut gegen einen runden Esstisch. Ich muss aber sagen, dass ich ihn schon gut finde. Auch von den Farben her, passt der super zur Küche. Der nächste Schritt ist, dass ich eine Wand hellgrün anstreichen werde. Das Endergebnis werde ich euch auf jeden Fall noch in einem gesonderten Post zeigen. Stühle habe ich noch nicht bestellt. Insgesamt brauche ich vier. Ich möchte auf jeden Fall, dass es Samtstühle sind. Allerdings bin ich mir noch mit der Farbe sehr unsicher. Diese Esszimmer Stühle von Pharao24 finde ich richtig schön und auch die goldfarbenen Beine passen super zu den Goldelementen in der Küche. Ich weiß aber nicht, ob goldfarbene Beine auch wirklich zum Esstisch passen, da dieser schwarze Beine hat. Ich glaube, der Kontrast wäre zu intensiv. Daher schaue ich mich noch ein bisschen um, muss diese aber auch schon bald bestellen. Was ich aber auch schön finde ist die Auswahl an Armlehnstühle. Hier weiß ich dann einfach, dass man dann auch lange am Tisch sitzen kann, weil es viel gemütlicher ist. Allerdings ist hier natürlich auch ein preislicher Unterschied zu erkennen. Das muss man dann je nach Budget entscheiden. Mein schöner Kalender ist von Jo&Judy. Diesmal habe ich mir einen A4 Kalender bestellt. Ich weiß immer noch nicht, ob der nicht vielleicht doch zu groß ist, da man ihn eben nicht mitnehmen kann. Aber man hat aufreden Fall ausreichend Platz, um wirklich alles detailliert notieren zu können. 

Neues Outfit von Katch Me

Das karierte Strickoberteil habe ich von Katch Me. Dort durfte ich mir ein paar schicke Teile aussuchen. Ich muss sagen, ich mag den Trend total. In einem Post hatte ich mal ein kurzes Kleid von Katch Me an. Der Shop hat echt viele Teile, die auch dem aktuellen Trend angepasst sind. Auch hatte ich da ein paar Loungewear bestellt. Auch wenn ich zu Hause gerne auch mal eine Jeans und ein richtiges Oberteil an habe, gemütlich sind immer noch Leggings und Jogger. 

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Pharao24 entstanden. 

3 Kommentare

  • Sandy

    Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass die Zeit momentan sehr deprimierend ist.. ich glaube mittlerweile geht es echt allen so, auch die leute, die “nicht davon betroffen” sind. Habe auch das gefühl, dass es kein ende haben wird aber so kann es eigentlich nicht weitergehen.
    Ich habe zufälligerweise auch unbewusst eine social media pause gemacht und locker 2-3 wochen nichts im feed gepostet… irgendwie vergeht einem in dieser zeit auch die lust, obwohl man so viel zeit dafür hätte. Aber momentan nervt es einfach nur, dass die posts gar nicht gesehen werden und deswegen darf man sich nicht zu sehr daran aufhängen.

    Liebe Grüße
    Sandy GOLDEN SHIMMER

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.