Ernährungsumstellung mit diesen Tipps! if not now, then when?

 Hi,
heute möchte ich über meine Ernährungsumstellung erzählen. Ich freue mich einfach darauf, dass ich den Weg dahin wieder gefunden habe. Aktuell bin ich an einem Punkt, wo ich mir bestimmte Essensverhalten wieder angewöhnen möchte. Ich merke leider, dass mir bestimmte Hosen einfach zu eng sind. Das gefällt mir natürlich nicht. Daher habe ich mich dazu entschieden, meine Ernährung wieder umzustellen, so wie es Anfang des Jahres noch war. 

Challenge: 7 Tage zuckerfrei

Zusammen mit meinem Freund habe ich mich für die Challenge 7 Tage zuckerfrei entschieden. Ich weiß gar nicht, wie viel Zucker ich am Tag mittlerweile konsumiere. Was ich aber weiß ist, dass mein Körper ein Verlangen danach hat, weil ich mich so sehr daran gewöhnt habe. Mit Zucker meine ich raffinierten Zucker und nicht Fruchtzucker. Heute ist mein erster Tag und ich möchte die Challenge bis Sonntag machen. 
Genügend Wasser trinken, 3 L

Selbst jetzt im Sommer finde ich, dass ich viel zu wenig Wasser  trinke. Das möchte ich sehr gerne ändern. Daher werde ich immer 2 Flaschen Wasser und ein Wasserglas in meinem Zimmer haben. Denn wenn ich es in meiner Nähe habe, trinke ich automatisch auch viel mehr. Manchmal ist es so, dass man durstig ist und nur Wasser benötigt, allerdings merkt man es selbst nicht und hat dann Heißhungerattacken, da verwechselt man mal eben Durst mit Hunger.  

Bewegung, Cardio oder Spaziergänge

Ich weiß, dass Sport immer so ein Thema ist. Manchmal kann es echt sehr lange dauern, bis man den richtigen Sport für sich selbst gefunden hat. Ich gehe gerne ins Fitnessstudio, weil ich finde dass es für mich persönlich am effektivsten ist. Allerdings sollte man Spaziergänge auch nicht unterschätzen. Mit 10.000 Schritten am Tag kann man auch schon sehr große Erfolge erzielen. Dafür sollte man ungefähr einen Spaziergang von ca. 1 Stunde machen. 
Ich gehe gerne drei mal die Woche ins Fitnessstudio und das am liebsten unter der Woche. Wichtig ist hierbei, dass man selbst eine Routine entwickelt. Dabei kann es aber bis zu drei Wochen dauern, bis man eine Routine hat. Bei einer Routine geht man schon fast automatisch ins Fitnessstudio. 

Abends auf Kohlenhydrate verzichten!

Ich weiß, dass das Thema, abends zu essen, sehr umstritten ist. Ich persönlich kann aber für mich sagen, dass ich lieber abends ab ca. 19/20 Uhr lieber nichts mehr essen sollte. Ich kann dann besser schlafen und merke es auch an meinem Gewicht, wenn ich mein Abendessen spätestens zwischen 19 und 20 Uhr habe. 
Sich mit gesunden Lebensmitteln beschäftigen!

Vor meiner Ernährungsumstellung vor zwei Jahren kannte ich mich mit bestimmten Lebensmittel gar nicht so richtig aus; wie Leinsamen, Chia Samen, Hafermilch usw. Jetzt habe ich fast nur noch gesunde Lebensmittel in meinem Schrank, so dass ich von alleine immer wieder darauf zurückgreife. Man kann auch Zucker mit tollen Sachen wie Agavendicksaft oder Datteln ersetzen. Selbst Weizenmehl kann zB mit Haferflocken ersetzen. 

Zu den gleichen Zeiten regelmäßig essen!

Was mir auch sehr geholfen hat, waren regelmäßige Mahlzeiten. Ich habe gefrühstückt und Mittag gegessen. Abends habe ich dann was leichtet gegessen, wie Obst. Auf keinen Fall habe ich gehungert. Ich habe wirklich so gegessen, dass ich immer satt wurde. Beispielsweise habe ich zwischen 14 und 15 Uhr zu Mittag gegessen, da ich sehr oft von zu Hause gearbeitet habe, habe ich auch sehr gerne gekocht und dementsprechend eine richtige warme Mahlzeit zu mir genommen. Als Vegetarierin habe ich ausschließlich Gemüse und Hülsenfrüchte gekocht. 
Ich finde man sollte, dann auch dann essen, wenn man zB mittags keinen Hunger hat, so dass man eben regelmäßige Essenszeiten hat und der Körper sich daran gewöhnen kann. 

Habt ihr weitere Tipps für eine gesunde Ernährung? 

Übrigens ist mein Kleid von Katch Me  und ich liebe es total. Es ist ein Kleid, welches die Figur betont und sich zudem der Figur anpasst. Selbst, wo ich ein paar Kilos zugenommen habe, merke ich, dass ich das Kleid super tragen kann. Der Onlineshop Katch Me hat aber neben tollen Outfits, auch Loungewear für zu Hause. Ich finde es cool, wenn man auch zu Hause stylisch angezogen ist.  

Weitere Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.